: Sabine Seume.

: Biografie.

„Die oft rätselhafte, hermetische Kunst der ästhetischen Grenzgängerin nimmt sich meist der Einsamen, Verlorenen, aber zugleich auch Unverzagten an. Sie bewegen sie in einem entschleunigten Zeit-Kosmos … Die menschliche Existenz hat seit der Antike wenig an Absurdität verloren und so chiffrieren und reflektieren Sabine Seumes Tanzstücke mittlerweile die Höhen- und Tiefflüge unserer Zeit.“
Bettina Trouwborst, K.West 4/2004

Foto Sabine Seume

Sabine Seume absolvierte ihre Tanz- Ausbildung an der Folkwang - Hochschule in Essen unter der Leitung von Pina Bausch. Nach mehreren Engagements in Deutschland und der Schweiz (Folkwang Tanzstudio, Stadttheater Essen, Restaurant der 7 Sinne und dem Schweizer CH–Tanztheater) ging sie nach Japan. Sie tanzte 6 Jahre in der Butoh-Companie Ariadone von Carlotta Ikeda und setzte sich intensiv mit östlicher Ästhetik und den künstlerischen Ausdrucksformen asiatischer Kulturen auseinander.

Die Arbeiten von Sabine Seume sind auch heute noch geprägt von östlichen Einflüssen. Durch die Zusammenarbeit mit avantgardistischen Musikern und Malern entwickelt sie einen eigenen Stil, der weit über etablierte Tanz- und Ausdrucksformen beider Kulturen hinausgeht.

Auch bei ihrer Themensuche vollzieht Sabine Seume im Laufe ihrer künstlerischen Laufbahn markante Paradigmenwechsel. Sind ihre ersten Stücke geprägt durch mythologische Muster und Bilder beziehen sich ihre aktuellen Stücke zunehmend auf aktuelle, gesellschaftliche oder politische Ereignisse.

Seit dem Jahre 2005 widmet sich Sabine Seume aus Leidenschaft vermehrt dem professionellen Tanztheater für Kinder und Jugendliche.

Zudem arbeitet sie als Coach in der Fachlichen Begleitung für Tänzer, Choreografen und Pädagogen.


Wichtigste Arbeiten:

2012 Lichterfest im Ständehauspark, K21 Düsseldorf
2012 Ein Triptychon – Drei Veränderungen, Haus der Performancekunst, Düsseldorf, Sabine Seume, Susanne Weins, Andreas Simon
2010 2° neben der Wirklichkeit, Haus der Performancekunst, Krefeld und Düsseldorf, Sabine Seume, Susanne Weins, Andreas Simon
2010 kind.gerecht – I change my world, Kinderproduktion mit dem Tanzhaus NRW und Theater Fayoum, Tanzplan Deutschland
2009 SichtWeise, generationenübergreifende Produktion, Tanzhaus NRW
2009 Die Zeiten ändern sich, Haus der Performancekunst, 36 Stunden Dauerperformance an öffentlichen Plätzen Düsseldorfs, Sabine Seume, Susanne Weins, Andreas Simon
2008 Der Seelenvogel, Kinderproduktion, Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW und Tanzplan Deutschland
2007 Body Landscapes, Soloproduktion, Tanzhaus NRW
2006 Die Königin der Farben, Kinderproduktion ab 4 Jahren, Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW
2005 Wenn der Fluss zum Meer wird, Koproduktion mit dem Kulturbüro der Stadt Krefeld und dem Tanzhaus NRW
2004 Der Flug der Fische, Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW, Gruppenstück
2004 Wilderland, Kinderproduktion ab 6 Jahren, Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW
2003 Das macht mich noch ganz irrrrre!, Stadt Krefeld, Jugendproduktion ab 14 Jahren
2002 Gefallene Engel, Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW, Gruppenstück
2001 Leonor, Duo mit der Schauspielerin Maria Faust
2001 Sechs sind Eins, Meeting Neuer Tanz, Kinderproduktion ab 6 Jahren
2000 Onnagata, Solo
1999 Aus einer anderen Welt, Meeting Neuer Tanz, Kinderproduktion ab 6 Jahren
1998 Steinschlag, Duo mit der Mezzo Sopranistin Christina Ascher
1997 Heine Spektakel, Solo
1997 Götterspeise, Solo
1996 Ich werde deinen Schatten essen, Duo der Cie. Nude Ants
1994 Tengu oder Der Baum des Ikarus, Solo
1993 Einer Reise Nacht, Solo
1992 Der alte Stein, Solo


Nominierungen und Auszeichnungen

1994 Prix Mandapa für das beste Solo.
1997 Brams Festival Belgrad, 1. Preis für das experimentellste Stück.
1998 Nominierung für den Förderpreis Darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf
2000 Ausgewählt für die Tanzstraße / Rheinschiene, Onnagata
2003 Ausgewählt für die Tanzstrasse/Rheinschiene, Gefallene Engel
2009 Publikumspreis beim „25. Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW“, „Der Seelenvogel“


Mitgliedschaften/Jurys

World Dance Alliance
ASSITEJ Germany
1999-2004 Mitglied des Theaterbeirates der Stadt Düsseldorf
seit 2004 Mitglied der Jury Förderpreis Darstellende Kunst, Stadt Düsseldorf
2005-2008 Kunst und Kultur in Schule, Stadt Krefeld


Lehrtätigkeiten

Workshops für Laien und professionelle Tänzer in den Bereichen Butoh und Tanztheater, international Im Rahmen von Tanzplan Deutschland, Take Off Tanz als Unterrichtsfach an Düsseldorfer Förderschulen und allgemeinbildenden Einrichtungen Seit 2007 Lehrauftrag an der Fachhochschule Osnabrück


Zusatzausbildung

Coach in der Fachlichen Begleitung unter M.A. Petra Diettrich, München